„Nice to meet you!“ – Unsere Highlights in Hpa an

Hapaan, Pahan, Paahn? Zunächst hatten wir den Ort, dessen Namen wir wohl die meiste Zeit falsch ausgesprochen haben, als kleinen Zwischenstopp in Myanmar auf dem Schirm. Doch die Umgebung von Hpa an (übrigens Pa an gesprochen) hat uns völlig überrascht und unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Genau genommen zählt der fünftägige Aufenthalt, mit all den vielen Highlights in Hpa an, zu unseren Lieblingsorten auf der Myanmar-Reise.

Highlights in Hpa an

 

Allgemeine Infos über Hpa an

Hpa an ist mit seinen 50.000 Einwohnern die Hauptstadt des Kayin-Staates in Myanmar und liegt an der östlichen Grenze zu Thailand. Der Ort an sich bietet nicht allzu viel – die Umgebung dafür umso mehr. Strahlend grüne Reisfelder, Höhlen an jeder Ecke und die wunderschönen Kalksteinlandschaften. Diese leiden allerdings zunehmend unter den angesiedelten Zementfabriken, welche die Landschaft zu einem großen Teil zerstören. Nichtsdestotrotz ist für uns eine Myanmarreise ohne Hpa an nicht vorstellbar.

 

Klima in Hpa an

Wenn bei uns in Europa die Sonne scheint, lassen sich in Hpa an die Regenwolken blicken. In der Zeit von Juni – September kommt es zu hohen Niederschlagsmengen in der Region – diese Monate sollten bei einem Aufenthalt vermieden werden. Die europäischen Wintermonate hingegen eignen sich besonders gut für einen Aufenthalt. Vor allem der November ist empfehlenswert. Insgesamt gibt es deutlich weniger Niederschlag, die Temperaturen sind noch angenehm warm, Flusslandschaften können mit dem Kajak durchquert werden und die Reisfelder strahlen in unzähligen Grüntönen.

Ab Dezember sinken die Temperaturen etwas, dafür aber auch die Regentage. Wir waren im Januar in Hpa an – jeden Tag strahlender Sonnenschein, kein Regen und angenehme Temperaturen. Dafür mussten wir ein wenig auf die Suche gehen, um die giftig grünen Reisfelder zu entdecken – ABER wir haben sie gefunden! Auch auf die Kajaktouren innerhalb der Höhlen mussten wir leider verzichten. Wie man sieht gibt es Vor- und Nachteile jeder Jahreszeit.

 

MonatJ
F
MAMJJASOND
Durchschn. Tagestemperatur313233343129282828313131
Niederschlag Tage/Monat2141125292929282162

 

Einreise Myanmar & Anreise nach Hpa an – schockierender Start

Hpa an bietet den perfekten Ausgangspunkt für eine Reise durch Myanmar, wenn man aus Thailand über Land einreist. Nachdem wir drei Wochen in Bangkok über Weihnachten & Silvester verbracht haben, besorgten wir uns ein Busticket nach Mae Sot in Thailand. Bustickets sind online erhältlich oder direkt an der Mo Chit Busstation, die in der Nähe des Chatuchak-Weekendmarktes liegt.

 

Von Bangkok nach Mae Sot

Die Fahrt nach Mae Sot dauerte acht Stunden und endete dank langer Serpentinenstraßen mit großer Übelkeit. Reisetabletten oder Ingwertropfen sind also ein Muss. An der Busstation wartete dann unsere erste „Sammellastertaxifahrt“ auf uns. Immer wieder interessant, wie viele unterschiedliche Verkehrsmittel es alleine in Asien schon gibt :-D. In Mae Sot übernachteten wir eine Nacht im Hop Inn – die Unterkunft mit den bislang unbequemsten Betten und dem schlechtesten Frühstücksangebot (Würstchen, Ei & trockene Gurken) auf all unseren Reisen.

 

Grenzübertritt zu Fuß

Am nächsten Morgen nahmen wir uns nach einem kleinen Fußmarsch doch noch ein „Laster-Tuk-Tuk“ zur Grenzstation. Unser erster Grenzübergang zu Fuß auf eigene Faust war doch irgendwie aufregend und zugleich sowas von unspektakulär. Nachdem wir zuvor in Thailand fast drei Stunden für die Einreise gebraucht hatten, ging dort alles super fix. Nachdem wir den Stempel für die Ausreise aus Thailand im Pass hatten, wurden wir in ein ca. 15 Quadratmeter großes Kabuff gelenkt. Check der Visa, Webcam-Fotos und die üblichen Formalitäten bei der Einreise und schon saßen wir mit fünf anderen Reisenden in einem Minivan.

 

Mit dem Minivan nach Hpa an

Die Preise für die Minivans nach Hpa an sind dabei alle gleich – 10.000 Kyat pro Person. Die Fahrt war eng, unbequem, aber in Ordnung. Und dann hätte unser Start in Myanmar nicht schrecklicher sein können. Wir kamen an einer tragischen Unfallstelle vorbei – ein völlig zerstörtes Auto direkt an einem Abhang & viele Menschen, die in die Schlucht schauten. In unserem Van war eine unerträgliche Stille. Ohne Worte parkte unser Fahrer schließlich am Rand, wurde wortlos zum Schaulustigen und kam erst nach 20 Minuten wieder. Nachdem wir den Schock etwas verarbeitet hatten, ließ uns der Fahrer direkt an unserer Unterkunft raus.

 

Unsere Unterkunft in Hpa an

Wir fuhren mit dem Minivan durch das Zentrum von Hpa an, welches nicht wirklich sehenswert ist. Nachdem wir die unterschiedlichen Unterkünfte angefahren hatten, blieben nur noch wir zwei übrig. Unzählige Male erkundigte sich der Fahrer nach der Lage unserer Unterkunft. Schließlich ging es eine ordentliche Strecke wieder hinaus aus dem Zentrum. „Was habe ich da wieder gebucht?“. Als wir 10 Minuten später in der Hpa an Boutique Inn ankamen, sah alles wieder ganz anders aus. Eine wirklich schöne Unterkunft, die ruhig vor den Kalksteinfelsen gelegen ist. Die Zimmer waren einfach, das Frühstück hervorragend und auch das Personal war sehr hilfreich in Bezug auf die Organisation von Roller und Bustickets.

 

Fortbewegung in Hpa an

Die einfachste Möglichkeit, in Hpa an von einem Fleck zum Anderen zu gelangen, ist der Roller. Pro Tag haben wir dafür 8.000 Kyat gezahlt. Der Verkehr ist abgesehen von der Hauptstraße sehr angenehm. Sinnvoll ist es, z.B. bei einer Tour zu den verschiedenen Höhlen, eine Offlinekarte zur Hand zu haben. Die Ziele sind nämlich größtenteils eher schlecht ausgeschildert. Ohne darüber nachzudenken sind wir am ersten Tag einfach losgefahren und mussten uns mit Händen und Füßen zu den unterschiedlichen Orten durchfragen – hat auch geklappt, geht aber auch einfacher :-D.

Highlights in Hpa an - Rollerfahrte

 

Unsere Highlights in Hpa an

Wie schon gesagt, Hpa an hat uns richtig überrascht. Wir haben viele Highlights in Hpa an erlebt und trotzdem nicht alles gesehen. Schweißtreibende Wanderungen & wunderschöne Landschaften machen diesen Ort ganz besonders.

 

Die Höhlen rund um Hpa an

Ein Muss bei einem Aufenthalt in Hpa an ist die Besichtigung einiger Höhlen – davon hat der Ort nämliche unzählige zu bieten! Die Einen bunter, die Anderen düsterer, Einige spektakulärer. Man muss bei weitem nicht alle Höhlen an einem Tag abklappern, wir haben diese z.B. auf drei Tage aufgeteilt. Welche wir dabei ausgelassen, was für eine Route wir genommen und welche uns dabei am besten gefallen haben, findet ihr in diesem Beitrag. Eins ist sicher: Die Touren mit dem Roller stehen ganz oben auf der Liste der Highlights in Hpa an.

Highlights in Hpa an - Höhlen

 

Kyauk Ka Lat Pagode

Highlights in Hpa an - Kyauk Ka lat Pagode

Das Besondere an der Kyauk Ka Lat Pagode ist, dass diese auf einer kleinen Insel eines künstlich angelegten Sees liegt. Dort thront die goldene Stupaspitze auf einem, in die Höhe ragenden, Kalksteinfelsen. Es handelt sich hierbei um ein aktives Kloster. Besucher können die Insel über eine Holzbrücke erreichen und dürfen die Pagode bis zu einem Schrein auf halber Höhe besichtigen. Uns war es dort leider viel zu voll, somit haben wir uns für einen Spaziergang um den See entschieden. Bei der Dämmerung ist die Spiegelung im See besonders schön.

Der Besuch der Pagode ist übrigens kostenfrei. Die Schultern und Knie sollten bedeckt sein und beim Betreten der Insel muss man die Schuhe & Socken ausziehen. Zunächst hat mich die Pagode zugegebenermaßen enttäuscht – ich habe mir die Pagode einfach größer und spektakulärer vorgestellt. Mit Einsetzen der Dämmerung habe ich meine Meinung allerdings geändert und fand den Ort, umgeben von der Karstlandschaft, sehr beruhigend und schön. Der Besuch lässt sich wunderbar mit einer Höhlentour, der Wanderung auf den Mount Zwegabin oder einer Erfrischung in den natürlichen Pools kombinieren.

 

Strahlend grüne Reisfelder

Wenn man die Gegend von Hpa an erkundet, lassen sich ebenfalls die wunderschönen, grünen Reisfelder entdecken. Umgeben von den beeindruckenden Karstlandschaften ist es das Asien, was wir so sehr lieben! Die Ruhe und Idylle in den ländlichen Gegenden ist Balsam für die Seele.

Highlights in Hpa an - Reisfelder

 

Wanderung auf den Mount Zwegabin

Definitiv einer der Highlights in Hpa an – die anstrengende Wanderung auf den Mount Zwegabin. Mitten in der Nacht ging es für uns das erste Mal mit dem Roller über die Straßen, um einen neuen wunderschönen Sonnenaufgang zu erleben. Die Wanderung auf den 722 Meter hohen Berg ist unglaublich anstrengend, technisch aber nicht wirklich anspruchsvoll. Es handelt sich nämlich um zahlreiche Stufen, die einen hoch auf den Gipfel bringen. Oben erwartete uns dann ein Kloster und ein weiter, sehr schöner Ausblick über die Karstlandschaft. Durch einige kleine Baustellengerüste ist die Aussicht vielleicht nicht mehr so einmalig wie noch vor wenigen Jahren, lohnt sich aber trotzdem allemal! Mehr zu unserer nächtlichen Wanderung auf den Mount Zwegabin gibt es hier.

Highlights in Hpa an - Mount Zwegabin

 

Lumbini Garden

Am Fuße des Mount Zwegabins wartet kein gewöhnlicher Garten – Nein, man trifft auf einen besonderen Ort. Unzählige, gleiche Buddhafiguren sitzen im Schatten des höchsten Kalksteinfelsens von Hpa an – einfach eine einzigartige Kulisse. Wenn man zwischen den vielen Statuen hindurchspaziert, fühlt man sich wie in einer anderen Welt – in der man selber ganz ganz klein ist.

 Lumbini Garden

 

Wanderung zur Taung Wine Pagode

Noch besonderer als die Wanderung auf den höchsten Berg von Hpa an, fanden wir die Wanderung zur Taung Wine Pagode. Nach einem 45-minütigen, schweißtreibenden Aufstieg wird man mit einer einzigartigen Aussicht auf die Karstlandschaft & die umliegenden Reisfelder belohnt. Oben wartet eine steile Holztreppe, die ein wenig an die Haiku Stairs auf Hawaii erinnert. Unser erster Versuch, auch hier den Sonnenaufgang zu genießen, war schnell gescheitert. Am Tag ist der Ausblick aber sicherlich nicht unspektakulärer. Wir können die Wanderung nur jedem ans Herz legen – es war wunderschön! Mehr Infos zum Aufstieg, eines der Highlights in Hpa an, findet ihr in unserem Beitrag zu den Wanderungen in Hpa an.

Taung Wine

 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Hpa an

Da wir mit unseren Highlights in Hpa an schon gut beschäftigt waren, haben wir leider nicht alles geschafft. Dazu zählen vor allem:

  • Der Sonnenuntergang am Flussufer des Saluen
  • Die Wanderung & Sonnenuntergang auf dem Hpan Pu Mountain

 

Unser Fazit zu Hpa an

Neben den freundlichsten Menschen, denen wir auf unseren ganzen Reisen bisher begegnet sind, wird der Gegend, viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt! Wir wurden von jedem Burmesen mit einem herzlichen Lächeln willkommen geheißen. Diese Freundlichkeit steckte uns richtig an, bis wir schließlich selber nur noch mit einem Grinsen über die Straßen liefen. Es ist einfach ein unglaubliches Gefühl, wenn Menschen glücklich sind, weil sie mit dir ein Foto machen können oder deine Hand nehmen dürfen. Ich kann nicht an beiden Händen abzählen, wie viele Menschen ein Foto mit uns machen wollten oder einfach an uns vorbeigelaufen sind und „Nice to meet you“ gesagt haben. Die meisten Touristen zieht es verständlicherweise nach Bagan, Yangon oder den Inle Lake. Mit den vielen Highlights in Hpa an gehört dieser Stopp aber tatsächlich zu unseren Favoriten auf unserer gesamten Myanmarreise und sollte deshalb auf keiner To Do Liste fehlen!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.